Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großrazzia in Texas

Polizei befreit 115 Opfer von Menschenhändlern

Houston - Die Polizei hat bei einer Großrazzia im US-Staat Texas 115 Opfer aus der Hand von Menschenhändlern befreit, die unter menschenunwürdigen Umständen eingesperrt waren.

Nach Polizeiangaben waren die Menschen, die aus mehreren Ländern Lateinamerikas stammten, teils mehrere Wochen festgehalten worden. Die Menschenhändler wollten damit demnach erzwingen, dass sie den gesamten Preis für ihre Schlepperdienste erhalten. Unter den 99 Männern und 16 Frauen befanden sich mehr als ein Dutzend Minderjährige, wie es hieß.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare