Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Operation Türklinke": Bobbys wecken unvorsichtige Hausbewohner

London - Unvorsichtige Hausbewohner in Liverpool werden derzeit von Polizisten aus den Schlaf gerissen. Sie kontrollieren, ob die Haustür verschlossen ist.

Mitten in der Nacht gehen die Bobbys in Stadtteilen, die bei Einbrechern besonders beliebt sind, von Tür zu Tür, und kontrollieren, ob die Bewohner abgesperrt haben. Wo sich die Tür problemlos öffnen lässt, wecken die Beamten die schlafenden Mieter oder Wohnungsbesitzer.

Zumeist reagierten die überraschten Bewohner positiv auf den nächtlichen Besuch der Polizisten, wie der Sender BBC am Mittwoch berichtete. “Ich habe mich fürchterlich erschrocken, aber es ist eine gute Idee“, bewertete ein Bewohner das Projekt der Liverpooler Polizei.

Nach Angaben der Polizei soll die “Operation Türklinke“ so lange fortgesetzt werden, bis die Polizisten keine unverschlossenen Türen mehr vorfinden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare