Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Üble Überraschung

Eltern knipsen Weihnachts-Fotos - plötzlich bricht Panik aus - Erkennen Sie, warum?

Grinch
+
Schon auf dem Screenshot links zu erkennen: In den Bäumen verbirgt sich ein Grinch.

Hach, wie niedlich! Ihre Eltern haben zwei Kinder zu einem Weihnachts-Shooting vor Nadelbäumen gesetzt. Plötzlich brach Panik aus. Sehen Sie den Grund?

  • Ein idyllisches Weihnachtsshooting in New Jersey (USA) lief aus dem Ruder.
  • Denn plötzlich sprang eine grüne Kreatur aus den Bäumen.
  • Die Eltern spielten ihren Kindern einen bösen Streich - und sind stolz drauf.

Atco - Was für eine niedliche Idee, mag man meinen! Ein Elternpaar aus New Jersey (USA) namens Joseph and Ashley DeVito hat seine beiden Kinder Joey und Gemma im Freien versammelt. Sie sollten auf einem Sessel vor Nadelbäumen für Fotos zu Weihnachten posieren. Ein Shooting, wie es viele andere Familien auch unternehmen.

Shooting zu Weihnachten: Eltern und Grinch führen Böses im Schilde

Doch etwas war anders. Und gar nicht süß. Denn die Eltern führten Gemeines im Schilde. Ganz plötzlich sprang nämlich eine Gestalt aus den Nadelbäumen, die zunächst dort kaum erkennbar war. Es war der Grinch! Der in Grün hinter Grün natürlich kaum auffiel. Und den Kindern einen mächtigen Schrecken einjagte. Den beiden ist die Panik förmlich ins Gesicht geschrieben.

Das passende Video ging auf Anhieb viral, sammelte laut Daily Mail schon in den ersten zwei Tagen 230.000 Teilungen bei Facebook und wurde in dem Zeitraum 9,5 Millionen Mal angesehen. Auch bei Instagram ist es durch die Mama gelandet. 

„Meine Kinder konnten es nicht erwarten, den Grinch dieses Wochenende zu treffen. Ich würde sagen, es lief gut“, schreibt die Mama mit beißender Ironie dazu. „Meine Kinder wollten ihn treffen“, schlägt der Vater in dieselbe Kerbe in Sachen Grinch.

Fotos zu Weihnachten: Kinder schließen doch noch Freundschaft mit dem Grinch

Immerhin: Nachdem der erste Schreck verdaut war, schlossen die Kinder Freundschaft mit der Gestalt, posierten für weitere Fotos mit dem Grinch.

Der Grinch ist auch in Deutschland durch die gleichnamige Filmreihe bekannt. Es handelt sich um eine Kreatur, die Weihnachten nicht sonderlich mag.

In der Verkleidung steckte mit Jay Brone ein Freund des Papas. Das Kostüm war echte Handarbeit. Und die Mühe hat sich immerhin insofern gelohnt, als ob der Streich bei den Kindern seine volle Wirkung entfaltet hat. Ob es aber nun wirklich Teil der idealen Erziehung ist, dem eigenen Nachwuchs so übel mitzuspielen?

Ebenfalls viral ging ein missglücktes Selfie mit einem Hund, das für die Fotografin zum Bild ihres Lebens wurde. Und bei einer Büro-Aufnahme erkannte der Fotograf erst spät, dass er nicht alleine war.

Eine Weihnachtsdeko sorgt für Ärger: Eine junge Frau formte ein riesiges Symbol aus einer Lichterkette und stellte es auf ihrem Dach zur Schau. Die Reaktionen sind heftig.

2018 holte sich eine Schulleiterin in den USA den Spitznamen „Grinch“ ab:

Dieses Foto von drei Bikini-Damen in einer Tankstelle enthält ein peinliches Detail - sehen Sie es?

Schauspielerin Veronica Ferres hat sich zusammen mit Carsten Maschmeyer vor einem Weihnachtsbaum ablichten lassen. Nein, halt, nicht vor einem. Sogar zwei Bäume hat das Promi-Paar im Wohnzimmer. Viele User sind reichlich verwirrt. 

lin

Kommentare