Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Innsbrucker Land

Wanderin (87) stürzt 200 Meter in die Tiefe

Neustift im Stubaital - Am Samstagnachmittag kam es zu einem schweren Wanderunfall im Innsbrucker Land. Eine 87-Jährige rutschte auf einem Wanderweg aus und stürzte 200 Meter ab.

Aus bisher unbekannter Ursache rutschte eine 87-jährige Frau aus Niederösterreich am Freitag kurz nach 15 Uhr auf dem Wanderweg von der Autenalm zur Bergstation der Elferlifte in Neustift im Stubaital aus und stürzte in der Folge ca 200 Meter ab. 

Ihr 83-jähriger Mann, der vorausgegangen war, konnte die Frau nicht mehr finden und löste über die Leitstelle eine Suchaktion aus, an der die Bergrettung Neustift im Stubaital mit 12 Mann und ein Arzt beteiligt waren. 

Die Frau musste in einer aufwendigen Bergung durch einen Graben hochgezogen und schließlich mit der Elferbahn ins Tal gebracht werden. Anschließend verbrachte sie die Rettung in die Klinik nach Innsbruck. Sie erlitt bei dem Unfall schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare