Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuseeland will Rauchen bis 2025 abschaffen

Wellington - Schluss mit dem blauen Dunst: Ab 2025 soll Neuseeland komplett rauchfrei sein. Wie das Land die Raucher "entwöhnen" möchte:

Neuseeland will das Rauchen bis 2025 abschaffen. Ein Verbot soll es aber nicht geben. Vielmehr will die Regierung mit Aufklärung, Hilfen zur Entwöhnung, hohen Preisen und strengen Regeln erreichen, dass die gesundheitsschädliche Gewohnheit ausstirbt. Die Herzstiftung begrüßte dies am Dienstag, forderte aber mehr Geld, um Rauchern bei der Entwöhnung zu helfen.

Die aus der Minderheit der Maori stammende Staatsministerin in Gesundheitsministerium, Tariana Turia, sagte, dies sei der entscheidende Moment “im Kampf gegen den langen Schatten von Tod und Krankheit durch Tabak, der fast jede Familie in Neuseeland berührt hat“. Jeder fünfte Neuseeländer raucht nach Regierungsangaben, aber unter den Ureinwohnern ist es fast jeder zweite.

Das Rauchen ist in Neuseeland seit 2004 an allen Arbeitsplätzen verboten - auch in Cafés, Bars und Restaurants darf nicht mehr geraucht werden. Seit drei Jahren müssen Hersteller auf Zigarettenpackungen Horrorfotos von Krankheiten zeigen, die durch das Rauchen ausgelöst werden können. Bald dürfen Geschäfte Zigaretten auch nicht mehr in sichtbaren Vitrinen zeigen.

dpa

Kommentare