Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Arizona

Neunjährige erschießt Ausbilder mit Maschinenpistole

Phoenix - Der Trip einer Neunjährigen zu einer Schießanlage ist in Arizona dramatisch geendet. Das Mädchen hatte eine Maschinenpistole nicht im Griff - und schoss damit einem Mann in den Kopf.

Eine Neunjährige hat beim Besuch einer Schießanlage in Arizona versehentlich einen Ausbilder erschossen. Das Mädchen habe eine Maschinenpistole vom israelischen Typ „Uzi“ am Montag in der Anlage in Dolan Springs nicht unter Kontrolle gehabt, berichtete der US-Sender CNN am Mittwoch. Eine Kugel habe den 39-jährigen Ausbilder am Kopf getroffen.

Der ehemalige Soldat wurde in ein Krankenhaus in Las Vegas im benachbarten Bundesstaat Nevada geflogen, wo er in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) starb. Nach Angaben des örtlichen Fernsehsenders KLAS in Las Vegas sollen in dem militärisch geprägten Freizeitpark in Zukunft Kinder erst ab 12 Jahren unter Anleitung lernen, mit Waffen umzugehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Kommentare