+++ Eilmeldung +++

Das Rock-Comeback 2018 in München

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Iraker (20) lebte in Flüchtlingsunterkunft

Tirol: Mutmaßlicher Terrorist bleibt weiter in U-Haft

+
Der mutmaßliche Terrorist wurde vom Spezialeinsatzkommando Cobra festgenommen. 

Tirol - In einer Flüchtlingsunterkunft hat die Polizei jetzt einen 20-jährigen Iraker festgenommen. Er soll einer terroristischen Vereinigung im Nahen Osten angehören.

In der Unterkunft fand man einschlägiges Propagandamaterial und stellte auch ein großes Küchenmesser sicher, das im Besitz des Irakers war. Die Anschläge von Paris soll er in den Sozialen Netzwerken positiv kommentiert haben. Der Hinweis zu dem Mann kam von anderen Asylsuchenden in dem Flüchtlingsheim. 

Keine Verbindung zu den Anschlägen in Paris

Am Mittwoch wurde der Mann mit Hilfe des Einsatzkommandos Cobra festgenommen. Er sitzt in U-Haft. Nach ersten Ermittlungen war er aber nicht an den Anschlägen von Paris beteiligt.

So lange jedoch der Tatverdacht der „Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung“ bestehe, bleibe der Asylbewerber weiter in Haft, berichten die Tiroler Nachrichten auf Nachfrage bei der zuständigen Staatsanwaltschaft. Bei der als Vereinigung soll es um die schiitische Einheit des bekannten iranischen Generals Qassem Soleimani handeln. Auf Anfrage der Tiroler Tageszeitung wollte dies die Staatsanwaltschaft weder bestätigen noch dementieren. 

Zudem sei auch schon das „Gutheißen terroristischer Straftaten“ bereits ein Straftatbestand, schreibt die Zeitung. 

mg


Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser