Notarzt konnte nichts mehr tun

A7: Motorradfahrer verunglückt tödlich in Autobahnabfahrt - Ursache unklar

+
Ein 25-Jähriger ist am Sonntag auf der A7 in Nordhessen mit seinem Motorrad tödlich verunglückt - der Notarzt konnte nicht mehr helfen.
  • schließen

Ein 55-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntag auf der A7 bei Homberg/Efze in Nordhessen tödlich verunglückt. Die Unfallursache ist noch vollkommen unklar.

Update um 18.57 Uhr - Laut Polizei ist der 55-jährige Motorradfahrer aus dem nordrhein-westfälischen Ahlen gegen 15.15 Uhr auf der Autobahn 7 in Richtung Norden von zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld-West und Homberg/Efze unterwegs. An der Abfahrt Homberg/Efze im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis wollte der Mann die Autobahn verlassen.

Dabei kam es in der Abfahrt zu dem Sturz, bei dem er sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Er stürzte gegen den Fahrbahnteiler der A7 und dem Abfahrtsbereich. Danach rutschte das Motorrad weiter auf der A7 und kam auf dem Standstreifen zwischen der Abfahrt und Auffahrt der Anschlussstelle Homberg/Efze zum Erliegen.

Der Rettungshubschrauber Christoph 28 wurde noch zur Unfallstelle gerufen, allerdings konnte der Notarzt trotz eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen das Leben des 55-Jährigen nicht mehr retten. Er starb noch an der Unfallstelle.

66-Jähriger verunglückte ebenfalls bei einem Alleinunfall im Schwalm-Eder-Kreis

Es war der zweite tödliche Unfall im Schwalm-Eder-Kreis am Sonntag. Bereits in der Nacht zu Sonntag verunglückte ein 66-Jähriger mit seinem Mercedes tödlich* auf der Landstraße zwischen Willingshausen und Wasenberg. Er war in Richtung Neustadt unterwegs, als er in einer Linkskurve mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. 

In beiden Fällen ist die Unfallursache noch vollkommen unklar, die Polizei ermittelt.

(Anm. der Redaktion: In einer ersten Variante hieß es, es sei ein 25-jähriger Motorradfahrer gewesen - das war ein Fehler.)

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT