Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Studie mit Spanien

Missbrauch im Sport: Forscherin aus Barcelona klagt mit Studie an

Ein Kind von hinten, schaut sich Fussballfeld mit Kindern und Trainer an.
+
Wie sicher sind Kinder im Sport? Spaniens Aufklärung von Missbrauch kommt nur langsam voran.

Laut einer europäischen Studie, an der Forscher aus Spanien teilnahmen, hat der Sport ein massives Problem mit dem Missbrauch von Kindern.

Eine europäische Studie zum Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in Sport liefert schockierende Zahlen. 65 Prozent der 10.000 Befragten aus sechs Ländern, darunter Spanien*, Deutschland und Österreich, gaben an, als Minderjährige psychischen Missbrauch erfahren zu haben, 35 Prozent sexuellem Missbrauch ohne Körperkontakt, und jeder fünfte Befragte beklagte sogar körperlich sexuell missbraucht worden zu sein*, wie costanachrichten.com*berichtet.

Wie können so horrende Zahlen möglich sein? Unter anderem liege es an einer gezielten Tabusierung, klagt eine Forscherin aus Barcelona an. *costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare