Mindestens sieben Tote bei Zugunglück

Tel Aviv - Im Süden Israels sind beim Zusammenstoß von einem Zug mit einem Kleinbus mindestens sieben Menschen getötet worden.

Israelische Medien berichteten am Donnerstag, dass mehrere Menschen verletzt worden seien. In manchen Berichten wurde die Zahl der Verletzten mit mindestens acht, in anderen mit bis zu 16 angegben. Die Todesopfer sollen sich alle in dem Bus befunden haben, der auf einem Bahnübergang liegengeblieben war. Das Fahrzeug sei nach dem Aufprall des Zuges in der Nähe des Ortes Kirjat Gat in Flammen aufgegangen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser