Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bus kollidiert mit Lkw

Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun

Bei der Frontalkollision zwischen einem überladenen Bus und einem Lastwagen sind im Südwesten des afrikanischen Staates Kamerun mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen.

Jaunde  - Zwei weitere wurden verletzt geborgen und ins Distrikt-Krankenhaus gebracht. Das Unglück ereignete sich nach Behördenangaben nahe dem Ort Muyuka. Die genaue Unglücksursache ist noch unklar, doch wird ein mechanischer Fehler an dem mit Nahrungsmitteln beladenen LKW nicht ausgeschlossen. Die hügelige Region gilt als unübersichtlich und riskant. Im Vorjahr zählte die nationale Straßenverkehrsbehörde in Kamerun 3088 Unfälle mit 1102 Verkehrstoten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare