Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für die Heimfahrt ...

Mann versucht vor Revier besetztes Polizeiauto zu klauen

+
Der Tatverdächtige.

Fort Pierce - In den USA sorgt derzeit der kuriose Fall eines Autodiebs für Schlagzeilen. Dieser versuchte ausgerechnet, ein besetztes Polizeiauto zu klauen.

"Als ich mich in meinem Fahrzeug befand, hörte ich zuerst ein Geräusch von der hinteren Fahrzeugtür, dann von der Beifahrertür", berichtete Polizei-Officer Robie Troutman laut dem Nachrichtensender TCPalm über den Vorfall Mitte Juli, "Ich selbst saß auf dem Fahrersitz meines klar erkennbaren Streifenwagens." Das Ganze spielte sich noch dazu direkt vor dem Polizeirevier ab. 

Als er ausstieg, sah er wie der Tatverdächtige versuchte, sich hinter einem anderen Auto zu verstecken. Der Polizist und ein weiterer Beamter verhafteten den Mann, bei dem sich auch eine Pfeife mit Marihuana-Rückständen fand. "Er sagte aus, dass er gesehen hatte, dass das Auto lief. Also beschloss er, es zu klauen, um einen fahrbahren Untersatz für seinen Weg nach Hause zu haben", so die Polizei. Der Mann wurde unter anderem wegen versuchtem Kraftfahrzeugdiebstahl, herumlungerns und dem Besitz von Drogenkonsum-Utensilien angezeigt.

Kommentare