Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aus Versehen

Mann jagt Frau Harpune in den Mund

+
Der Speer der Harpune schoss durch den Mund und traf die Halswirbelsäule.

Rio de Janeiro - Eigentlich wollte ein Mann in Brasilien seine Harpune nur putzen. Doch dann löste sich aus Versehen ein Speer - und flog auf seine Frau zu.

In Brasilien hat ein Mann seiner Frau offenbar versehentlich mit einer Harpune in den Mund geschossen. Die 28-Jährige habe wie durch ein Wunder überlebt, teilten die Behörden im Bundesstaat Rio de Janeiro am Mittwoch mit.

Der Zwischenfall ereignete sich demnach am Montag in der Küstenstadt Arraial do Cabo, als der Mann sein Harpunengerät säuberte. Dabei habe sich ein Speer gelöst und die Frau in die Halswirbelsäule getroffen. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie notoperiert wurde. Nach Angaben eines Arztes dürfte sich die 28-Jährige wieder vollständig erholen. Die Polizei ging davon aus, dass es sich um einen Unfall handelte.

AP

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion