Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwischenfall in England

Schock in Manchester: Angreifer verletzt Polizist mit Schwert

Ein 23-Jähriger ging in Manchester mit einem einen Meter langen Schwert auf einen Polizisten los. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Manchester - Ein 23-jähriger Mann hat in Manchester einen Polizisten mit einem Schwert verletzt. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und am Rücken, konnte aber inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen werden. 

Bei dem Vorfall vom Sonntag habe es sich nicht um einen Terroranschlag gehandelt, teilte die Polizei am Montag auf Anfrage mit. Die genauen Hintergründe seien noch unklar.

Nachbarn entdeckten den bewaffneten Angreifer

Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, als sie den bewaffneten Mann gesehen hatten. Bei der Festnahme wehrte sich der 23-Jährige erheblich. Die Polizei lobte den „immensen Mut“ ihres Kollegen. Nach Angaben eines Zeugen war das Schwert etwa einen Meter lang.

Erst im vergangenen Jahr wurde ein mutmaßlicher Angreifer mit einem Schwert vor dem Buckingham-Palast gefasst. Die Ermittler gingen von einem terroristischen Hintergrund aus.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP / ALEX EDELMAN /Symbolbild)

Kommentare