Von Kufstein aus

Hunderte Flüchtlinge wollen nach Kiefersfelden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kufstein/Kiefersfelden - Der Flüchtlingszustrom am Grenzübergang Kiefersfelden reißt nicht ab. Mehrere Hundert Asylsuchende wollen auch am Dienstag nach Deutschland.

In Kufstein warten heute wieder 500 Flüchtlinge auf ihre Ausreise nach Deutschland. Sie werden im Laufe des Tages sukzessive über die Grenze gebracht und dann von der Bundespolizei übernommen, heißt es seitens der Tiroler Polizei.

Von der Rosenheimer Bundespolizei heißt es, Kiefersfelden sei weiterhin kein Kontingentübergang. Dies sei heute Morgen nochmals bestätigt worden. Wenn sich aber etwas anderes ergeben würde, dann sei die Bundespolizei bereit. Österreichischen Medienberichten zufolge sind gestern 450 Flüchtlinge aus Teilen Österreichs nach Kufstein gebracht worden. So habe ein Migrant beim Aussteigen aus einem Sonderzug gefragt, ob er jetzt in Deutschland sei. Am Wochenende hatten Flüchtlinge nicht in Unterkünften, sondern direkt am Kufsteiner Bahnhof übernachtet, um sofort den ersten Zug nach Deutschland zu erwischen.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol/Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser