Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großer Löwe sammelt für kleine Kinder

Mag. Josef Brandauer, Dr. Karl Reitter, Lions-Löwe, Herbert Rainalter
+
Mag. Josef Brandauer, Dr. Karl Reitter, Lions-Löwe, Herbert Rainalter

Kufstein - Der Lions Club stellt heuer neben seinem Weihnachtsmarktstand eine Löwenstatue auf, die eine Spendenbüchse hält. Das Geld kommt Kössener Kindern zugute.

Der Lions Club Kufstein nimmt dieses Jahr bereits zum 20. Mal am Kufsteiner Weihnachtsmarkt mit einem Glühweinstand teil, dessen Reinerlös er jeweils sozialen Härtefällen in der Region spendet.

Wie der aktuelle Präsident des Clubs, Magister Josef Brandauer, erklärte, konnten so insgesamt bereits über 200.000 Euro rasch, unbürokratisch und ohne großen Medienaufwand an unschuldig in Not geratene Menschen in der Region übergeben werden.

Zu diesem Anlass haben sich die „Löwen“ dieses Jahr nun etwas Besonderes einfallen lassen: Sie stellen neben ihrem Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt eine lebensgroße, bunte Löwenfigur mit Spendenbox auf und verdoppeln jeden gespendeten Euro, der hier eingeworfen wird.

Präsident Brandauer erklärte: „Das Geld wird bis auf den letzten Cent für Weihnachtsgeschenke für Kössener Schulkinder verwendet werden.“ Damit ergänzen die Kufsteiner Lions ihren großen Hilfe-Schwerpunkt „Kössen“. Für die Überschwemmungsschäden haben die Lions in großer Solidarität österreichweit bisher bereits über 100.000 Euro individuell an besondere Härtefälle verteilt.

Brandauer wies darauf hin, dass der Lions Club ebenso wie die anderen Serviceclubs festgestellt haben, dass das soziale Netz immer löchriger wird und deshalb die Unterstützungsanfragen und Härtefälle sowohl mehr als auch immer dramatischer würden. „Es ist teilweise wirklich unfassbar, welche Schicksale uns hier begegnen. Dann ist man sehr froh, wenn man mit Hilfe von Einnahmen wie aus dem Glühweinverkauf zumindest ein wenig Hilfestellung leisten kann“, meint er im Namen aller seiner Lionsfreunde und lädt neben dem Besuch des Standes auch zum Kauf und Weiterschenken von Glühweingutscheinen sowie natürlich zum Spenden ein.

Pressemitteilung Lions Club Kufstein

Kommentare