Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mordfall Lucile

Hat Stephan B. auch Lucile ermordet?

Mordfälle Lucile und Franziska
+

Kufstein - Der Mörder von Lucile ist immer noch nicht gefasst. Jetzt prüft die Kripo, ob es einen Zusammenhang mit dem Mord an der 12-jährigen Franziska in Neuburg/Donau gibt.

Die Suche nach Luciles Mörder läuft immer noch auf Hochtouren. Die Polizei prüft jetzt, ob der Mordfall Lucile mit einem anderen Mordfall in Bayern zusammenhängt. 

Ähnlichkeiten der beiden Fälle

Wie die Bild am Sonntag berichtet, stellt sich die österreichische Kripo momentan die Frage, ob der Mörder der zwölfjährigen Franziska aus Möckenlohe auch der Mörder von Lucile sein könnte: Stephan B., der den Mord an der kleinen Franziska bereits gestanden hat, wohne nur rund 100 Autominuten von Kufstein entfernt.

In beiden Fällen seien die Opfer mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen worden. Auch das Phantombild, das nach dem Mord an Lucile von dem möglichen Täter erstellt wurde, habe Ähnlichkeiten mit Stephan B. Außerdem wurden beide Leichen an einem Gewässer gefunden: Die Leiche von Lucile am Innufer und die von Franziska an einem Baggersee. Jetzt soll die DNA von Stephan B. mit den Spuren der österreichischen Ermittler abgeglichen werden.

Mordfall Franziska

Franziska, ein 12-jähriges Mädchen aus Möckenlohe, ist sexuell missbraucht und dann erschlagen worden. Ihre Leiche wurde am 16. Februar gefunden. Ihr Mörder, der 26-jährige Stefan B. aus Neuburg, hat die Tat bereits gestanden. Der Täter war bereits wegen Kinderpornographie und Diebstählen vorbestraft.

Mordfall Lucile

Die 20-jährige Austauschstudentin Lucile wurde am 12. Januar tot am Innufer aufgefunden. Die junge Frau stammte aus der Nähe von Lyon und lebte seit vier Monaten in Kufstein. Die Tatwaffe wurde im Inn gefunden. Die Suche nach dem Täter verlief bisher ergebnislos.

Archivbilder von der Spurensuche:

Erneute Spurensuche in Kufstein

Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at
Erneute Spurensuche in Kufstein
 © einsatzfoto.at

rg/redro24

Kommentare