Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Tempo-30-Zone geschnappt

Krasse Verfolgungsjagd auf A6 - Polizei verfolgt Autodiebe über 130 Kilometer

Blaulichter
+
Die Polizei lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd

Über 130 Kilometer hat die Polizei zwei mutmaßliche Autodiebe durch das Saarland und Rheinland-Pfalz verfolgt und einen von ihnen festgenommen.

Saarbrücken/Ludwigshafen -  Die Beamten wollten den 21-jährigen Franzosen und seinen Beifahrer am frühen Sonntagmorgen in Saarbrücken kontrollieren, wie ein Polizeisprecher berichtete. Doch sie seien prompt getürmt. Die Beamten hätten das Kennzeichen geprüft und festgestellt, dass das Auto als gestohlen gemeldet war.

Die beiden flüchteten laut Sprecher mit hohem Tempo über die A6, viele Streifenwagen im Rücken. „Wenn wir versucht hätten, sie bei dieser Geschwindigkeit und Fahrweise zu stoppen, wäre das sehr gefährlich für alle geworden“, sagte der Sprecher. In Ludwigshafen allerdings seien die Männer von der Autobahn heruntergefahren und schließlich in einer Tempo-30-Zone mit einen Pfeiler kollidiert. Ein 21-Jähriger wurde festgenommen, sein Komplize entkam zunächst.

Mehr Details zur Verfolgungsjagd lesen Sie auf Ludwigshafen24.de*.

dpa

Lesen Sie auch: 120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV

Ebenfalls interessant: Busfahrer weicht Katze aus und kracht in ein Haus

*Ludwigshafen24.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Kommentare