Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Protest gegen Walfang?

Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert

Ein Mann fotografiert die mit roter Farbe beschmierte Statue der kleinen Meerjungfrau im Hafen von Kopenhagen. Foto: Dresling Jens
+
Ein Mann fotografiert die mit roter Farbe beschmierte Statue der kleinen Meerjungfrau im Hafen von Kopenhagen.

Die Statue der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen ist in der Nacht zu Dienstag mit roter Farbe besprüht worden. Die Täter haben eine eindeutige Botschaft hinterlassen.

Kopenhagen - Die Täter hinterließen eine Nachricht auf dem Asphalt am Ufer mit dem übersetzten Wortlaut: «Dänemark beschütze die Wale der Färöer Inseln», wie die Polizei auf Twitter mitteilte.

In dem zu Dänemark gehörenden Gebiet werden jedes Jahr hunderte Grindwale getötet. 

Es ist nicht das erste Mal, dass die kleine Bronzefigur im Kopenhagener Hafen beschädigt wurde. Zweimal verschwand ihr Kopf, einmal wurde ein Arm abgesägt. Die Skulptur ist mehr als 100 Jahre alt und geht auf ein Märchen des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen zurück.

dpa

Kommentare