Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

30 Kilo Heroin aus Labor in Sevilla gestohlen

Sevilla - 30 Kilo Heroin sollte man nicht unbewacht lassen. Das machten sich Unbekannte in Sevilla zunutze. Sie sind in ein Institut eingebrochen und haben dazu noch 1,5 Kilo Kokain mitgenommen.

Unbekannte haben aus dem Labor des Instituts für Toxikologie in der südspanischen Stadt Sevilla 30 Kilogramm Heroin und 1,5 Kilogramm Kokain gestohlen. Der Diebstahl sei am Donnerstag beim Inventarisieren der im Labor aufbewahrten Drogen entdeckt worden, berichtete die Zeitung „Diario de Sevilla“ unter Berufung auf die Polizeibehörde.

Das Rauschgift sei bei mehreren Polizeiaktionen beschlagnahmt worden. In dem Labor sollte das Kokain von Wissenschaftlern untersucht und danach vernichtet werden. Die gestohlenen Drogen sollen einen geschätzten Schwarzmarktwert von etwa einer Million Euro haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare