Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Ausnahme nach dem Bundesnaturschutzgesetz

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Peinliche Porno-Panne

Polizeichef erhält illegalen Sex-Katalog

Osaka - Ausgerechnet an den Polizeichef der Stadt haben Porno-Händler im japanischen Osaka aus Versehen ihre Verkaufskataloge geschickt. Darunter befand sich auch Verbotenes.

In den Katalogen seien illegale Porno-DVDs angepriesen worden, berichtete am Montag die Nachrichtenagentur Jiji Press. Die Empfänger seien zufällig ausgewählte Männer in Osaka gewesen - dummerweise war darunter auch der Polizeichef der Millionenmetropole.

Nach Erhalt der verbotenen Post schlug die Polizei den Angaben zufolge sofort zu und nahm sechs Verdächtige wegen des illegalen Besitzes von pornografischen Material fest. Bei Haus- und Bürodurchsuchungen seien zudem in der vergangenen Woche etwa 280.000 DVDs und CDs beschlagnahmt worden sowie rund 7000 Pillen gegen Erektionsstörungen.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare