Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heftiger Nieser bringt Frau fast in Rollstuhl

Sydney - Ein besonders kräftiger Nieser führte bei einer 28-jährigen Mutter zu unerträglichen Schmerzen. Fast hätte das Malheur mit einer Querschnittslähmung geendet. Die ganze Geschichte:

Ein verhängnisvoller Nieser hat eine Frau in Australien fast in den Rollstuhl gebracht. Die 28-jährige Mutter aus Melbourne hatte gerade ihre Emails im Bett gelesen, als sie plötzlich heftig niesen musste und sich zwei Halswirbel ausrenkte. Ihren Kopf konnte sie nicht mehr von der rechten Schulter heben.

“Ich konnte fühlen, dass sich etwas bewegt hat, ich hatte unerträgliche Schmerzen“, erzählte sie der Zeitung “Herald Sun“ vom Freitag. Glück gehabt, sagten später die Ärzte im Krankenhaus. Der stürmische Nieser habe beinahe ihr Rückenmark durchtrennt - nur knapp war die Australierin einer Querschnittlähmung entkommen.

In den kommenden Monaten muss sie ihren Kopf mit einer Halskrause stützen. “Das ist ein großer Schock, wenn du so ein beschäftigtes Leben führst.“ Ihre Selbstironie hat sich die Australierin aber bewahrt: “Mal ehrlich, wer niest und tut sich das an? Immer wenn ich daran denke, muss ich lachen. Ich kann es einfach nicht glauben.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare