Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Salzburg: Fackel-Mann bricht Weltrekord!

+

Salzburg - 5 Minuten und 41 Sekunden - so steht es jetzt im Guinnessbuch! Am Samstag brach Joe Tödtling den Weltrekord als lebende Fackel. Die beeindruckenden Bilder:

Joe Tödtling (33) brach den Weltrekord in der Disziplin "Longest Duration Full Body Burn (without Oxygen Supplies)". Der geglückte Weltrekordversuch fand am Samstag auf dem Gelände der Salzburger Berufsfeuerwehr statt.

Vorher hielt Jayson Dumenigo aus den USA den Rekord. Dieser brachte es auf 5.25 Minuten. Der Österreicher hielt die Hitze nun sogar 16 Sekunden länger aus!

Der wahnsinnige Weltrekord in Bildern:

Neuer Weltrekord als lebende Fackel

Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde
Joe Tödtling schaffte es am Samstag in Salzburg ins Guinnessbuch der Rekorde © Aktivnewas

Um sich zu schützen trug Stuntmann Tödtling einen Spezialanzug und darunter noch brandhemmende Materialien.

Kommentare