Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

90 Grindwale vor Neuseeland gestrandet

Wellington - Vor der Küste Neuseelands sind 90 Grindwale gestrandet. Die Meeressäuger wurden an einem einsamen Strand an South Island entdeckt, wie die Medien am Montag berichteten.

Umweltschutzbeauftragter John Mason rief nach Freiwilligen, um die Grindwale wieder ins Meer zurückzubugsieren. Die Helfer sollten Taucheranzüge, warme Kleidung sowie Essen und Trinkwasser mitbringen, da sie „viele Stunden in einer exponierten Lage“ bei großer Hitze verbringen würden. Nach Angaben der „Nelson Mail“ ist dies bereits das dritte Mal in diesem Sommer, dass Wale in dieser Region der Küste stranden. Zuletzt wurden Anfang des Monats 25 Grindwale erfolgreich in das Meer zurückgeschoben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare