Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lange Staus

Sperrung des Gotthardtunnels: Auto geriet in Brand - Insassen bringen sich in Sicherheit

Nach einem Brand im Gotthardtunnel in der Schweiz ist die Durchfahrt derzeit gesperrt. (Archivbild)
+
Nach einem Brand im Gotthardtunnel in der Schweiz ist die Durchfahrt derzeit gesperrt. (Archivbild)

Vor den Tunneleinfahrten zum Gotthardtunnel in der Schweiz haben sich lange Staus gebildet. Die Durchfahrt war für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

Update 13.45 Uhr: 

Wie die Polizei am Montag mitteilte, konnten sich Fahrer und Beifahrerin samt Hund rechtzeitig in Sicherheit bringen. Wieso das Auto rund sieben Kilometer nach der Einfahrt am südlichen Ende des Tunnels in Brand geriet, war zunächst unklar. Der Tunnel war nach dem Unfall für rund zweieinhalb Stunden gesperrt. An beiden Einfahrten bildete sich schnell ein kilometerlanger Stau.

Nach Angaben der Polizei hatte das Alarmierungssystem des Tunnels den Brand angezeigt. Daraufhin wurde der Tunnel in beide Richtungen automatisch für die Einfahrt gesperrt. Die Schadenwehr Gotthard löschte den Fahrzeugbrand und verhinderte so größere Schäden an den Tunneleinrichtungen.

Update 12.07 Uhr: Die Sperrung des Gotthardtunnel soll noch bis 12.15 Uhr andauern.

Auto in Brand geraten: Gotthardtunnel in beide Richtungen gesperrt 

Hospental - Die Schweizer Polizei hat den Gotthardtunnel wegen eines Fahrzeugbrands in beide Richtungen gesperrt. Wie die Polizei auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Montag mitteilte, sollte die Sperrung noch bis 12 Uhr andauern. 

Die „Luzerner Zeitung“ berichtete, dass es laut Polizei keine Verletzten gebe. Demnach sei ein Auto in Brand geraten. Vor den beiden Tunneleinfahrten kam es laut Zeitung bereits nach kurzer Zeit zu kilometerlangen Staus.

dpa

Kommentare