Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fünf Leichtverletzte

Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei

Feuerwehrleute sperren den Gefahrenbereich ab. Foto: Markus Klümper
+
Feuerwehrleute sperren den Gefahrenbereich ab. Foto: Markus Klümper

Kaum war der Umschlag geöffnet, klagten fünf Menschen über Übelkeit, Juckreiz und Schwindelgefühl. Nach der Evakuierung der Polizeistation konnten Experten aber keine giftigen Stoffe entdecken.

Hemer (dpa) - Nach dem Fund eines mysteriösen Briefes und der Evakuierung einer Polizeiwache im Sauerland stehen die Ermittler vor einem Rätsel. Beim Öffnen des Umschlags waren am Freitagabend fünf Menschen leicht verletzt worden.

Auch heute war noch unklar, weshalb ihnen übel und schwindelig geworden war. Der Brief stamme womöglich aus Saudi-Arabien, es gebe entsprechende Hinweise, sagte ein Polizeisprecher am Vormittag. Die 31 Jahre alte Adressatin habe ihn am Freitagabend zur Polizei in Hemer gebracht, weil sie niemanden in dem arabischen Land kenne und deshalb skeptisch geworden sei.

Kommentare