Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FBI sucht fieberhaft nach Vermisster

Freundin (22) nach Roadtrip verschwunden - Mann kehrt allein zurück und schweigt

Mit diesen Bildern fahndet das FBI nach der vermissten Gabby (22).
+
Mit diesen Bildern fahndet das FBI nach der vermissten Gabby (22).
  • Martina Hunger
    VonMartina Hunger
    schließen

Fieberhaft suchen FBI und Familie nach der verschwundenen Gabrielle „Gabby“ Petito. Die 22-Jährige verschwand nach einem Roadtrip mit ihrem Freund. Der verweigert nun die Aussage.

In einem mysteriösen Vermisstenfall hat sich das amerikanische Federal Bureau of Investigation (FBI) nun an die Öffentlichkeit gewandt und bittet um Hinweise mittels einer landweiten Telefon-Hotline. Vermisst wird die 22-jährige Gabrielle „Gabby“ Petito, die während eines Roadtrips mit ihrem Freund verschwunden ist.

Ihr Freund Brian L. wird von der Polizei als „Person von Interesse“ geführt, er verweigert aber die Aussage. „Wir sind genauso frustriert wie alle anderen“, sagte der Polizeichef der im Bundesstaat Florida gelegenen Stadt North Port, Todd Garrison, am Donnerstag. „Zwei Menschen sind zu einer Reise aufgebrochen, ein Mensch ist zurückgekehrt, und er teilt mit uns keinerlei Informationen.“

Nur Freund kehre von Roadtrip zurück

Petito und Laundrie, die gemeinsam in North Port lebten, waren im Juli mit einem umgebauten Lieferwagen zu einer Reise in den Westen der USA aufgebrochen. Ihre Erlebnisse bei dem für vier Monate geplanten Abenteuer teilten sie in den Online-Diensten Instagram und Youtube. Auf den Aufnahmen waren ein lächelndes Paar und beeindruckende Landschaften zu sehen.

Laundrie kehrte laut der Polizei jedoch entgegen des ursprünglichen Plans am 1. September mit dem Lieferwagen nach North Port zurück – ohne Gabrielle. Deren Familie meldete die 22-Jährige schließlich am 11. September vermisst. Den letzten Kontakt mit ihrer Familie hatte sie Ende August, als sie sich mutmaßlich im Grand Teton National Park im Bundesstaat Wyoming aufhielt.

Rund zwei Wochen zuvor war die Polizei im an Wyoming angrenzenden Bundesstaat Utah wegen eines Streits des Paares gerufen worden. Auf Aufnahmen der Körperkamera eines Polizisten ist Gabrielle zu sehen, wie sie weinend einräumt, sie habe ihren Freund bei einem Streit geschlagen. Sie gibt auch an, unter psychologischen Problemen zu leiden. Die Polizei verzichtete auf eine Anzeige. Verpflichtete das Paar jedoch, eine Nacht getrennt zu verbringen.

Familie der Frau appelliert verzweifelt an Freund

Petitos Familie appellierte nun an Laundrie, der Polizei bei der Suche nach der 22-Jährigen zu helfen. Die Familie durchlebe „die schlimmste Zeit ihres Lebens“, hieß es in einer Erklärung. „Ihre großartige 22-jährige Tochter wird vermisst, und der eine Mensch, der helfen kann, Gabby zu finden, weigert sich zu helfen.“

Die Polizei bekam nach ihrem ersten Aufruf hunderte Hinweise. Im Zuge der Ermittlungen wurde auch der umgebaute Lieferwagen untersucht, mit dem das Paar unterwegs gewesen war. Über die Ergebnisse der Untersuchung liegen aktuell noch keine Informationen vor.

mh

Kommentare