Fischtrawler sinkt in Antarktis - vier Tote

Seoul - Beim Untergang eines südkoreanischen Fischtrawlers in den Gewässern der Antarktis sind am Montag mindestens vier Seeleute ums Leben gekommen. Was mit den übrigen Menschen an Bord passierte:

20 konnten gerettet werden, 18 Männer würden noch vermisst, teilten das südkoreanische Außenministerium und die Küstenwacht des Landes mit. An Bord des 614 Tonnen großen Schiffes waren 42 Menschen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser