Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dramatischer Einsatz

Polizist rettet Rollstuhlfahrer aus brennendem Kia – „Gott segne euch“ (mit Video)

Das brennende Auto und ein Bekannter des Rollstuhlfahrers.
+
Aus diesem brennenden Auto rettet ein Polizist in Los Angeles einen Rollstuhlfahrer.

Die US-Polizei kämpft aktuell um ihren Ruf – nun hat das Los Angeles Police Department ein Video veröffentlicht, das vielen Menschen wieder ein positives Bild der Beamten vermittelt.

Los Angeles – Die Bodycam eines Polizisten des Los Angeles Police Departement (LAPD) hat einen dramatischen Einsatz aufgezeichnet. Man sieht, wie ein Polizeiauto hinter einem qualmenden Auto stoppt. Ein Polizist steigt aus und erkennt schnell die drohende Gefahr: Bald wird der rauchende Kia in Flammen stehen – und auf dem Beifahrersitz sitzt noch ein Mann, der nicht gehen kann. Weil der Qualm immer dichter wird, entschließt sich der LAPD-Beamte einzugreifen.

Das Facebook-Video zeigt, wie der Polizist ans Auto herantritt, den gelähmten Mann unter den Armen packt und ihn aus dem Auto zieht.* Dann setzt er den Geretteten kurz auf einer Wiese ab. Und erst jetzt zeigt sich, wie ernst die Situation wirklich ist. Denn das Fahrzeug beginnt zu brennen. Gemeinsam mit dem Bekannten des gehbehinderten Mannes trägt ihn der Polizist aus der Gefahrenzone. Im Hintergrund ist nun zu sehen, wie der Kia lichterloh brennt. Das Auto wäre definitiv zur tödlichen Falle für den Mann geworden. Der mutige Einsatz wird auf Facebook mit vielen Kommentaren belohnt: „Ihr seid echte Rockstars! Großartige Arbeit! Gott segne euch!“, hat ein Nutzer unter das Video geschrieben. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare