Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Missbrauch ihrer Tochter

Eltern schneiden Geistlichem Nase und Ohren ab

Kabul  - Als Rache für den sexuellen Missbrauch ihrer Tochter haben die Eltern der Zwölfjährigen einem Geistlichen in der nordafghanischen Provinz Baghlan Nase und Ohren abgeschnitten.

Die Eltern hätten vorgegeben, den 30-Jährigen zum Abendessen einzuladen, sagte Baglans Polizeisprecher Dschawid Bascharat am Mittwoch. Sie hätten ihn dann gefesselt und mit einem Messer verstümmelt.

„Das Paar hat sofort gestanden, dass es als Rache für den Missbrauch seine Nase und Ohren abgeschnitten hat.“ Der Geistliche habe eingeräumt, seine zwölfjährige Cousine vor drei Monaten betäubt und dann missbraucht zu haben. Die Eltern des Mädchens seien festgenommen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare