Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Milliarde Verlust durch Scheidung

+
Ein Bild aus gemeinsamen Tagen: Bernie und slavica Ecclestone

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat in den vergangenen zwölf Monaten umgerechnet über eine Milliarde Euro verloren.

Dies geht aus der Liste der Reichsten hervor, welche die 'Sunday Times' heute veröffentlicht hat.

Demzufolge hat der Brite "nur" noch rund 1,6 Milliarden Euro auf dem Konto und rangiert damit auf Platz 24. Der Verlust ist in erster Linie seiner Scheidung von Slavica Ecclestone zuzuschreiben, die ihrerseits mit einem Vermögen von rund 815 Millionen neu in der Liste erscheint.

Renault-Teamchef Flavio Briatore taucht in der Liste auf Position 492 auf - mit geschätzten 122 Millionen Euro Vermögen. Ex-McLaren-Teamchef Ron Dennis verlor 25,5 Millionen Euro und liegt nun mit 96,6 Millionen Euro auf Position 648.

Auch die möglicherweise zukünftigen Formel-1-Teamchefs haben ordentlich Geld auf dem Konto. Lola-Besitzer Martin Birranes 121 Millionen und David Richards (Prodrive) 64,4 Millionen Euro.

Von den aktuellen Formel-1-Piloten tauchen Jenson Button (44,4 Millionen) sowie Lewis Hamilton auf (27,7 Millionen Euro) in der Liste auf. Auch Ex-Fahrer wie Eddie Irvine (Platz 694 mit 88,8 Millionen Euro) sowie David Coulthard (50 Millionen Euro) und Jackie Stewart (45,5 Millionen) müssen sich keine Sorgen machen. Ex-Formel-1-Teamchef Eddie Jordan soll 44 Millionen "schwer" sein.  

Kommentare