Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuer Weltrekord

Dieses Buch ist 14 Millionen Dollar wert

+
"The Bay Psalm Book" aus dem Jahr 1640 ist das erste in den USA gedruckte Buch.

New York - Für mehr als 14 Millionen Dollar (10,3 Millionen Euro) ist in New York ein jahrhundertealtes Buch versteigert worden, das damit einen neuen Rekord aufstellte.

Bei dem Werk handelt es sich nach Angaben des Auktionshauses Sotheby's um das erste Buch, das jemals auf dem Gebiet der heutigen USA gedruckt wurde. "The Bay Psalm Book" sei 1640 von puritanischen Siedlern im Gebiet der Massachusetts-Bucht gedruckt worden. Es fand am Dienstag für 14,165 Millionen Dollar einen neuen Besitzer.

Der Einstiegspreis bei der Auktion in New York lag bei sechs Millionen Dollar. Wenige Minuten später war das Buch versteigert. Wer der neue Besitzer ist, wurde zunächst nicht mitgeteilt. Sotheby's hatte den Wert des Buches im Vorfeld auf 15 bis 30 Millionen Dollar geschätzt.

Obwohl der Preis für "The Bay Psalm Book" letztlich knapp unter den Erwartungen blieb, so stellte das Buch doch laut Sotheby's einen neuen Auktions-Weltrekord auf. Der bisherige Höchstpreis für ein Buch bei einer Versteigerung lag bei 11,5 Millionen Dollar, die 2010 für ein Exemplar von John James Audubons "Birds of America" gezahlt wurden.

AFP

Kommentare