Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seit Sonntagmorgen

Die Sommerzeit hat begonnen

Nichts für Langschläfer: Die Sommerzeit ist gestartet. Foto: Patrick Pleul
+
Nichts für Langschläfer: Die Sommerzeit ist gestartet. Foto: Patrick Pleul

Braunschweig - Seit Sonntagmorgen gilt die Sommerzeit. Um 2.00 Uhr morgens wurden die Uhren um eine Stunde auf 3.00 vorgestellt. Insbesondere für Langschläfer ist das eine schlechte Nachricht, denn ihnen wird eine Stunde genommen.

Die Funkuhren erreicht die Zeitumstellung über den Langwellensender DCF77 im hessischen Mainflingen. Von dort wird im Auftrag der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig, die mehrere Atomuhren betreibt, das entscheidende Zeitsignal gesendet.

dpa

Kommentare