Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ungebremst auf dem Landeplatz aufgeschlagen

Deutscher Gleitschirmflieger in Österreich tödlich verunglückt

Deutscher Gleitschirmflieger in Österreich tödlich verunglückt
+
Deutscher Gleitschirmflieger in Österreich tödlich verunglückt

Böige Winde sind am Sonntag offenbar einem deutschen Gleitschirmflieger zum Verhängnis geworden. Der 38-Jährige stürzte aus 20 Meter ungebremst zu Boden.

Bezau - Ein deutscher Gleitschirmflieger ist am Sonntag in Österreich tödlich verunglückt. Beim Landeanflug in Bezau in Vorarlberg klappte der Schirm in einer Höhe von 20 Metern aus unbekannter Ursache plötzlich zusammen, meldete die Nachrichtenagentur APA am Abend unter Berufung auf die Polizei. Daraufhin sei der 38-Jährige ungebremst auf dem Landeplatz aufgeschlagen.

Zum Unglückszeitpunkt herrschten den Angaben zufolge leicht böige Winde. Der Mann aus dem Raum Stuttgart hinterlasse eine Frau und drei minderjährige Kinder.

In eine ähnlich prekäre Situation geriet am gleichen Tag auch ein Gleitschirmflieger nahe des oberbayerischen Bad Reichenhall. Er konnte aber in einem Schneefeld in den Bergen notlanden und nach einer schwierigen Suchaktion geborgen werden, wie tz.de* berichtet. Eine ähnliche Geschichte ereignete sich auch für eine Dänin im Urlaub. Sie stürzte während eines Tamdem-Flugs ab, doch ihr Pilot konnte noch den Notfallschirm öffnen.

AFP

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare