Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Irre Transplantation

Deutscher bekommt neue Unterarme

Uniklinik Innsbruck
+
Es war bereits die fünfte OP dieser Art an der Uniklinik Innsbruck.

Innsbruck - In einer 15-stündigen Operation hat ein 55-jähriger deutscher Patient an der Universitätsklinik Innsbruck zwei neue Unterarme erhalten.

Die komplizierte Transplantation, an der ein 30-köpfiges Ärzteteam beteiligt war, sei erfolgreich verlaufen, teilte das Krankenhaus am Freitag mit. „Der Patient hat den Eingriff gut überstanden und wird seine neuen Hände bereits in den nächsten Stunden bewegen können“, sagte die Ärztliche Direktorin des Landeskrankenhauses Innsbruck, Alexandra Kofler. Auf den 55-jährige Mann warten nun mindestens sechs Monate einer aufwendigen und intensiven Rehabilitation.

Zur genauen Herkunft des Deutschen und zur Vorgeschichte der Transplantation wollte die Klinik keine Auskunft geben. Es sei geplant, dass er selber in absehbarer Zeit eine Pressekonferenz gebe. Der Mann war der fünfte Patient in Innsbruck, der sich einer Hand- oder Unterarm-Transplantation unterzogen hat. Alle Patienten seien „in sehr gutem Zustand, und die transplantierten Hände funktionieren exzellent“.

dpa

Kommentare