Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tod im Urlaubsparadies

Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt

Zwei Deutsche sind bei einem Verkehrsunfall auf der thailändischen Urlauberinsel Koh Samui ums Leben gekommen.

Koh Samui  - Der 27 Jahre alte Mann und die 24 Jahre alte Frau stießen am Sonntagabend auf ihrem Motorroller mit einem Geländewagen zusammen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Beide waren auf der Stelle tot.

Koh Samui gehört zu den beliebtesten Inseln im Golf von Thailand. Viele Urlauber mieten sich dort Motorroller oder Motorräder. Immer wieder gibt es damit Unfälle. Die zwei Deutschen waren nach einem Bericht der Tageszeitung „Khao Sod“ (Montag) Studenten, die während der Semesterferien in Thailand Urlaub machten. Zu ihrer Herkunft machte die Polizei keine näheren Angaben.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe des Lamai-Strands, einem der beliebtesten Strände an der Ostküste der Insel. Die Polizei leitete Ermittlungen ein. Dabei soll auch geprüft werden, ob der Fahrer des Geländewagens, ein 45-jähriger Russe, Schuld an dem Unfall trägt.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Kommentare