Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Chinese tötet drei Kinder mit Axt

Peking - Grausame Tat in China: Mit einer Axt hat ein Mann im Südwesten Chinas drei Kinder in einer Kindertagesstätte getötet.

Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, der Mann sei am Freitagnachmittag in das Gebäude in der Provinz Guangxi eingedrungen und habe die Kinder angegriffen. 13 weitere wurden verletzt. Aus Polizeikreisen verlautete, der Täter sei festgenommen worden.

Seit Anfang 2010 kam es in China vermehrt zu Angriffen in Schulen, Altenheimen und auf den Straßen. Zahlreiche Menschen kamen dabei ums Leben. Angesichts der Taten wurden Forderungen laut, geistige Krankheiten müssten besser erkannt und behandelt werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Kommentare