Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Video wird zum Internet-Hit

Shapewear-Chefin schenkt allen Angestellten 10.000-Dollar-Reisegeld und Flugtickets – egal wohin

Die Spanx-Gründerin Sara Blakely eröffnet im Jahr 2014 eine Filiale in Tampa Bay, Florida.
+
Die Unternehmerin Sara Blakely, hier im Jahr 2014, hat ihren Mitarbeitern ein überraschendes Geschenk gemacht.

Die US-amerikanische Unternehmerin Sara Blakely hat für Aufsehen gesorgt, als sie ihren Mitarbeitern jeweils zwei Flugtickets und 10.000 US-Dollar geschenkt hat.

Atlanta – Sollte es einen Wettbewerb geben, der den besten Chef der Welt kürt, so hätte Sara Blakely sicherlich gute Chancen. Die 50-jährige US-Amerikanerin* ist Gründerin der Firma Spanx, die sich mit Shapewear, Slips und Leggins international einen Namen gemacht hat, und hat in den vergangenen Tagen mit einer Aktion für ihre Mitarbeiter für Aufsehen gesorgt.

US-Amerikanerin Sara Blakely verkauft ihr Unternehmen und hat Riesen-Überraschung für ihre Mitarbeiter

Vorangegangen war zunächst der wirtschaftliche Erfolg, den Blakely mit ihrem Unternehmen in den letzten Jahren einfahren konnte. Die US-Amerikanerin gründete Spanx im Alter von 27 Jahren mit knapp 5000 US-Dollar Startkapital. Vor wenigen Tagen gab die nun 50-Jährige bekannt, die Mehrheit des Unternehmens an die Investmentgesellschaft Blackstone verkauft zu haben. Der Wert von Spanx wird mittlerweile auf 1,2 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Ein Meilenstein in der Karriere von Blakely, den die Unternehmerin mit ihren Mitarbeitern teilen wollte. So hielt die 50-Jährige vor wenigen Tagen eine Ansprache vor ihren Angestellten im Hauptsitz von Spanx in Atlanta. Dabei informierte sie ihrer Mitarbeiter über den Deal mit Blackstone und sprach über ihre Anfänge mit dem Unternehmen. „Das ist ein großer Moment für jeden einzelnen von uns und ich möchte einen Toast aussprechen auf die Frauen, die vor mir kamen und auf all die Frauen dieser Welt, die diese Möglichkeiten nicht hatten“, erklärte die Unternehmerin in ihrer Rede, die auf einem Instagram*-Video festgehalten wurde.

Chefin des Jahres? US-Amerikanerin schenkt allen Mitarbeitern zwei Flugtickets und 10.000 US-Dollar

Mit Blick auf die etwa 750 Mitarbeiter des Unternehmens hatte Blakely jedoch noch eine große Überraschung vorbereitet, die sie den sprachlosen Anwesenden im Rahmen ihrer Rede offenbarte. Dafür hatte die 50-Jährige einen kleinen Globus mitgebracht, den sich auf einem Tisch aufgestellt hatte. „Ihr fragt euch, wieso ich diesen Globus drehe?“, richtete die Unternehmerin das Wort an ihre Angestellten. „Ich habe jedem von euch zwei Flugtickets für die erste Klasse für jeden Ort in der Welt gekauft“, lies die 50-Jährige anschließend die Bombe platzen.

US-Unternehmerin sorgt mit Geschenk an Mitarbeiter für Aufsehen

Auf dem Video aufs Blakelys Instagram-Account kann man sehen, wie die anwesenden Mitarbeiter in einen Jubelsturm ausbrachen. Dabei waren die Tickets nur der erste Teil der Überraschung. „Wenn man einen Trip macht, will man vielleicht auch schön Abendessen gehen oder in einem richtig schönen Hotel schlafen und deswegen bekommt jeder zu seinen zwei Tickets 10.000 US-Dollar Reisegeld dazu“, fuhr die 50-Jährige fort.

Nachdem die völlig fassungslosen Mitarbeiter sich wieder beruhigt hatten, erklärte Blakely, dass sie den Erfolg ihres Unternehmens vor allem ihren Mitarbeitern zu verdanken habe und sich auf diese Weise erkenntlich zeigen wolle. Ihr Lebensmotto sei: „Je mehr man erlebt, desto mehr hat man anderen Leuten anzubieten.“ Und aus diesem Grund, möchte sie ihren Mitarbeitern auf diesem Wege eine Möglichkeit geben, um weitere Erlebnisse zu sammeln. (fd) *Merkur.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare