Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schreckliches Familiendrama in Österreich

Bub (14) sticht mit Messer auf eigene Eltern ein - Vater stirbt!

Bregenz - Ein Familienstreit hat in Vorarlberg ein tragisches Ende genommen. In Götzis, rund 25 Kilometer von Bregenz entfernt, ist ein 14-jähriger Bub mit einem Messer auf seine Eltern losgegangen. Dabei starb der Vater des Jungen.

Nach Polizeiangaben soll der 14-Jährige in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen Mitternacht mit einem Messer mehrfach auf den Bauch seines im Wohnzimmer schlafenden Vaters eingestochen haben. Als die hinzukommende Mutter versuchte ihren Sohn wegzuziehen, stach der Sohn auch mehrmals auf die Mutter ein. Danach fügte sich der Junge mit dem Messer selbst schwere Stichverletzungen zu.

Nachbarn, die den Streit zuvor gehört hatten, hat zwischenzeitlich bereits Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Für den Vater kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der 51-Jährige erlag im Landeskrankenhaus Feldkirch am frühen Morgen seinen schweren Verletzungen. Die Mutter (52) ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Der Junge wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht und steht dort seither unter Polizeiaufsicht. Warum es zu dem Streit kam, ist noch unklar. Laut Polizei handelt es sich bei der Tatwaffe um ein handelsübliches Küchenmesser.

mw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare