Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lieb gemeinter Geburtstagsgruß

Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött

+
Über diese Geburtstagskarte amüsierte sich Henry Fraser an seinem 25. Geburtstag am meisten.
  • Luisa Griesbaum
    VonLuisa Griesbaum
    schließen

Dulwich - Als Henry Fraser 25 Jahre alt wurde, freute er sich natürlich über all die lieben Grüße auf seiner Facebook-Seite. Das persönliche Highlight seines Geburtstags kam allerdings von seiner Oma.

Es ist wirklich nett, wenn die Oma den Geburtstag ihrer Enkel nicht vergisst. Henry Fraser, der in diesem Februar 25 geworden ist, kann sich da ganz auf seine Großmama verlassen: Sie hat ihm sogar eine nette Grußkarte geschickt. Doch was ist das denn? Könnte es womöglich sein, dass die Oma da ein entscheidendes Detail der Karte übersehen hat?

Was die Karte wirklich sagen will

Auf der Karte steht auf Englisch: „Ich kann dich am besten in ein paar wenigen Worten beschreiben: Terrific (fantastisch), Wonderful (wunderbar), Awesome (unglaublich), Tremendous (sagenhaft).“ Die Anfangsbuchstaben der vier Adjektive sind dabei groß und fett geschrieben, was darauf hindeutet, dass derjenige, der diese Karte erhält, sich diese Buchstaben noch einmal ganz genau ansehen sollte. Und tatsächlich: Die vier Buchstaben ergeben zusammen ein Wort: „Twat“. Frasers Großmutter kann das nicht aufgefallen sein, denn sonst hätte sie bestimmt eine andere Karte ausgesucht. „Twat“ bedeutet nämlich nichts anderes als „Trottel“!

Der 25-Jährige nimmt‘s mit Humor und postet seine Lieblings-Geburtstagskarte auf Facebook und Twitter. Dazu schreibt er: „Mein absoluter Favorit dieses Jahr, von meiner Großmutter. Eine nette Geste, aber ich glaube, sie hat nicht ganz verstanden, was die Karte wirklich sagen will. Ich liebe sie!“

lg

Kommentare