Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Offenbar mehrere Schwerverletzte

Schweres Unglück bei Ulm: Zug rast in Linienbus – Bus fängt Feuer

Schweres Unglück bei Ulm: Zug rast in Linienbus – Bus fängt Feuer

Auf der Zillertaler Höhenstraße

Lkw bleibt auf zwei Rädern stehen und droht abzustürzen!

+

Aschau/Zillertal - Auf der Zillertaler Höhenstraße drohte am 9. Juli gegen 11.30 Uhr ein Lkw mit zehn Tonnen Ladung abzustürzen. Die 27-jährige Lenkerin aus Innsbruck hatte enormes Glück.

Sie war bergwärts im Bereich der Mautstelle Oberemberg unterwegs. Weil ihr ein Auto entgegenkam, wich die Frau nach rechts zu weit aus. Das Schwerfahrzeug kippte zur Seite und blieb auf dem steilen Hang aber gerade noch auf zwei Rädern stehen. Die Bergung des Lkws dauerte Stunden. Die Höhenstraße war komplett gesperrt. 

Lkw droht umzukippen

 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at
 © einsatzfoto.at

Die Fahrzeuglenkerin hatte großes Glück und wurde nicht verletzt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Aschau/Zillertal und Kaltenbach sowie ein privates Abschleppunternehmen.

einsatzfoto.at

Kommentare