Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Um im Krankenhaus Platz zu schaffen

Er soll Corona-Patienten totgespritzt haben - Arzt in Italien von Polizei festgenommen

  • Felix Graf
    VonFelix Graf
    schließen

Ungeheuerlicher Vorfall in Italien: Ein Mediziner ist dort festgenommen und unter Hausarrest gestellt worden, weil er zwei seiner Patienten getötet haben soll. Beide waren mit dem Coronavirus infiziert.

Brescia (Italien) - Der Arzt arbeitete in einem Krankenhaus in der norditalienischen Stadt Brescia. Diese liegt in der stark vom Coronavirus in Mitleidenschaft gezogenen Region Lombardei. Dem Doktor wird vorgeworfen, seinen Schutzbefohlenen im März 2020 Muskelblocker verabreicht zu haben. Diese hätten zum Tod der Patienten geführt.

Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, sei der Grund für diese grausamen Tat gewesen, dass der Arzt Betten und Kapazitäten im Krankenhaus hatte schaffen wollen. Erst einige Wochen nach der Tat hatten Ermittler den entscheidenden Hinweis erhalten, dass der Tod der Patienten herbeigeführt worden sei. Nach der Exhumierung der Leichen durch Experten wurde das für die Opfer todbringende Anästhetikum nachgewiesen.

Dieses wird normalerweise verwendet, um Menschen zu inturbieren oder zu sedieren. In falscher Dosierung kann es jedoch zum Tod führen. Am kommenden Freitag (29. Januar) soll der Mann verhört werden. Im Moment ist er laut Ansa von der Polizei unter Hausarrest gestellt worden.

Seit Beginn der Pandemie starben in Italien mehr als 86.000 Menschen mit Sars-CoV-2. Die Behörden registrierten bislang mehr als 2,485 Millionen Corona-Infektionen. Am Dienstag (26. Januar) wurden rund 10.600 Neuinfektionen verzeichnet und etwa 540 Corona-Tote.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/AP | Andrea Rosa

Kommentare