Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verspätetes Weihnachtsgeschenk

Antarktis-Forscher feiern mit deutschem Sekt

Antarktis-Forscher
+
Die Stimmung der Expeditionsteilnehmer ist gut.

Neustadt - Zum Weihnachtsfest in der Antarktis kam sie zu spät, aber immerhin: Nach rund viermonatiger Reise sind 70 Flaschen Wein und Sekt aus Rheinhessen und der Pfalz am Südpol eingetroffen.

Überbringer der Kiste mit den edlen Tropfen war der Eisbrecher „Polarstern“. Im Gegensatz zu dem mehrere tausend Kilometer entfernt festsitzenden Forschungsschiff „MV Akademik Shokalskiy“ wurde er nicht vom Polareis eingeschlossen.

Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition

Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition

Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © dpa
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © dpa
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © dpa
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © dpa
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © dpa
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © dpa
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition
Bilder von der Rettung der Antarktis-Expedition © Andrew Peacock / www.footloosefotography.com

Das Schiff legte in der Nacht zum 30. Dezember in der Nähe der Neumayer-Forschungsstation in der Atka-Bucht an, wie die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) am Freitag mitteilte. Sie hatte die in einem Container transportierte Weinladung auf den Weg gebracht. Anlass ist eine seit 1984 bestehende Patenschaft zwischen der SGD Süd und der Station, die nach dem aus der Pfalz stammenden Polarforscher Georg von Neumayer (1826-1909) benannt ist.

dpa

Kommentare