Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tipps in Spanien

Bei Alicante sorgt Sonne für Naturwunder im Oktober und März

Über einem Tal in Spanien leuchtet die Sonne durch das Loch in einem Berg.
+
Naturereignis hinter Alicante: Sonne scheint durch Berg auf altes Kloster.

Die Sonne der Costa Blanca vollführt im Jahr zweimal ein Phänomen: Sie scheint durch ein Loch im Berg und wirft Strahlen auf ein altes Franziskaner-Kloster.

Faszinierend, wie am 4. Oktober im Hinterland von Alicante* wieder die Sonne, ein Berg und ein altes Kloster eine Reihe bilden. Die „Alineación solar" findet im Vall de Gallinera auf den Tag genau statt*, wie costanachrichten* berichtet. Zweimal im Jahr - auch am 9. März - fällt ein dünner Strahl der untergehenden Sonne direkt auf die Ruine, die einst Franziskaner bewohnten. Touristen aus ganz Spanien* kommen, um sich das Phänomen anzusehen. Unter dem Coronavirus* fällt das organisierte Event dazu jedoch aus.

Kurios: Ausgerechnet an den Tagen der Heiligen Franz und Franziska findet das Naturwunder an der Costa Blanca statt. Umfassend erforscht hat das Phänomen José Lull, ein Ägyptologe von der Universität Barcelona. Hätte der Forscher es nicht vor 15 Jahren wiederentdeckt, würde es im Tal hinter Alicante niemand bemerken. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare