Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf Flug von Kairo nach New York

Bombendrohung: Flugzeug muss landen

Glasgow - Ein ägyptisches Flugzeug ist außerplanmäßig in Glasgow gelandet. In dem Flieger war zuvor eine Bombendrohung gefunden worden. Alle Passagiere sind in Sicherheit.

Ein Flugzeug der Linie Egyptair ist auf dem Weg von Kairo nach New York am Samstag nach Glasgow zu einer außerplanmäßigen Landung umgeleitet worden. Alle 326 Passagiere seien in Sicherheit, es gebe keine Verletzten, teilte die Polizei mit.

Sie bestätigte zugleich die Aussage eines Mitarbeiters der Fluggesellschaft, eine Passagierin habe während des Fluges auf der Toilette eine Bombendrohung gefunden. Sie habe die Besatzung alarmiert, die daraufhin um eine Landeerlaubnis bat. Die Boeing 777 sei sicher auf der Landebahn zum Stehen gekommen. Die schottische Polizei sei vor Ort und ermittle.

Nach der Landung wurden das Flugzeug, alle Koffer und die Passagiere durchsucht. Alle, die an Bord waren, würden nun vernommen, hieß es. Auswirkungen auf den sonstigen Flugverkehr gab es nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / AP Photo

Kommentare