Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Passagier-Jet in Turbulenzen

"Achterbahn"-Flug über Japan

Tokio - Ein Jumbojet der Fluggesellschaft Cathay Pacific ist über Japan in schwere Turbulenzen geraten und hat den Passagieren unfreiwillige "Achterbahn"-Gefühle verschafft.

Bei dem Vorfall seien am Mittwoch zwölf Menschen verletzt worden, berichtete die Tageszeitung "South China Morning Post". Die Turbulenzen seien "schlimmer als jede Achterbahn-Fahrt" gewesen, berichtete ein Passagier.

An Bord der Boeing 747-400 befanden sich 321 Passagiere und 21 Crewmitglieder. Cathay Pacific bestätigte die Turbulenzen über Japan, die Fluggesellschaft sprach von zwei verletzten Besatzungsmitgliedern und einigen verletzten Passagieren. Die Maschine war auf dem Weg von San Francisco nach Hongkong. Nach der Landung in der südchinesischen Metropole rasten mehrere Krankenwagen zu dem Flugzeug.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare