Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Verkehrsunfall eines Deutschen in Achenkirch/Tirol

Wegen eines Reifenschadens - Auto überschlägt sich und bleibt auf Dach liegen

Achenkirch/Tirol - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntag zugetragen. Dabei wurde ein Deutscher unbestimmten Grades verletzt.

Am 26. August um 11.30 Uhr lenkte ein 29-jähriger Deutscher einen Wagen auf der Achenseebundesstraße (B181) im Gemeindegebiet von Achenkirch in nördliche Richtung. 

Vermutlich wegen eines Reifenschadens rechts vorne kam der Deutsche mit seinem Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand hinaus. Er fuhr auf die dort beginnende Leitschiene, worauf der Wagen abhob, sich überschlug und auf dem Dach liegend auf der rechten Fahrbahnhälfte der B181 zum Stillstand kam

Der 29-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden. Die B181 war während der Unfallaufnahme für circa eine Stunde gesperrt.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © Polizei Oesterreich LPD Tirol Gruber Bernhard (Symbolbild)

Kommentare