Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach der Disco: Drei Menschen sterben bei Unfall

+
Auf eisglatter Fahrbahn sind am frühen Montagmorgen auf der Autobahn 96 in Baden-Württemberg drei junge Menschen ums Leben gekommen.

Wangen im Allgäu - Auf eisglatter Fahrbahn sind am frühen Montagmorgen auf der Autobahn 96 in Baden-Württemberg drei junge Menschen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei kamen die 17 und 18 Jahre alten Jugendlichen aus Ulm und Umgebung von einem Tanzvergnügen in Vorarlberg (Österreich), als ihr Wagen auf der eisglatten Autobahn bei Wangen im Allgäu ins Schleudern geriet.

Der 19-jährige Fahrer des Unfallautos und ein 17-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Den Ermittlungen zufolge prallte der Wagen der fünf jungen Männer gegen das Auto eines 21-Jährigen, das ebenfalls wegen der Eisglätte von der Fahrbahn abgekommen war und abgeschleppt werden sollte. Der Fahrer, der auf den Abschleppdienst wartete, saß zum Unfallzeitpunkt nicht in seinem Auto. Die drei Jugendlichen auf der Rückbank des Unfallwagens waren sofort tot.

dpa 

Kommentare