Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auto beschlagnahmt

81-jähriger Geisterfahrer: „An das Navi gehalten“

Mannheim - Ein 81-Jähriger ist am Sonntag als Falschfahrer auf der A6 bei Mannheim unterwegs gewesen - Schuld war aus seiner Sicht das Navi.

Der Rentner aus Köln berichtete der Polizei, er habe sich strikt an die Anweisungen seine Navigationsgerätes gehalten. Er sei dabei unwissentlich auf die falsche Fahrbahn geraten. Zu einem Unfall kam es aber nicht. Die Polizei geht davon aus, dass der 81-Jährige, der einen desorientierten Eindruck gemacht habe, kurz vorher bereits auf der A 67 bei Lorsch (Hessen) als Geisterfahrer unterwegs war. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Da er aber unbedingt weiterfahren wollte, beschlagnahmte die Polizei auch sein Auto. Laut ADAC kommen in Deutschland jedes Jahr etwa 20 Menschen durch sogenannte Geisterfahrer ums Leben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare