Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

War es ausreichend gesichert?

14-Jähriger von Fußballtor erschlagen

Rasosky - Ein 14 Jahre alter Junge ist in Tschechien von einem Fußballtor erschlagen worden. Nun wird wegen der Sicherung des Sportgerätes ermittelt.

Das Unglück geschah, als er auf dem Dorfplatz der Gemeinde Rasosky im Norden des Landes an der Querlatte schaukelte, wie eine Sprecherin der örtlichen Polizei am Donnerstag mitteilte. Das Tor sei auf den Jungen gefallen und habe ihm dabei tödliche Verletzungen zugefügt. Die Polizei ermittelt nun, warum es nicht ausreichend gesichert war. Vorfälle wie dieser sind in Tschechien kein Einzelfall.

Der nationale Fußballverband startete deshalb vor zwei Jahren das Projekt „Sicheres Tor“, das Vereine dabei unterstützt, gefährliche Tore auszutauschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare